Antriebsmaschinen

Hinweis

Bitte beachten Sie, dass die aufgeführten Produkte nur Auszüge aus unserem Gesamtportfolio darstellen. Gern unterbreiten wir Ihnen auch für Ihr gesuchtes Produkt ein Angebot. Fragen Sie uns!

quali

Microchirurgie

CORE-Konsole

Eigenschaften/Vorteile:

  • konsolidierte Energieversorgung für nahezu alle kabelgebundenen STRYKER Antriebsmaschinen (Mikrofräsen, Shaver, Handstücke für die Unfallchirurgie und Orthopädie ... )
  • alle Handstücke optional per Hand oder Fuß zu bedienen
  • Funktionelle Präzision
  • Plug-&-Play-Konsole
  • Integrierte Spülung
  • Konstante Leistungsstärke
  • Farbiger Touchscreen
  • Elektrische Handstücke des System 6 sowie Universal-Driver ebenfalls anschließbar
  • Frei programmierbare Benutzereinstellungen
  • Drei Handstücke anschließbar, zwei davon gleichzeitig zu betreiben
  • Bedienoberfläche selbsterklärend und mit Hilfefunktion
  • Zwei Fußschalter anschließbar
  • Mit Corded Battery Adapter für Betrieb der System 5 Handstücke einsetzbar
  • Möglichkeit zur völligen Integration in Stryker i-Suite

pdfde_CORE_Broschuere.pdf12.7 MB

UHT Drill (U-HT) für Neuro, Wirbelsäule, U Drill (U) für Orthopädie, Sportmedizin

Eigenschaften/Vorteile:

  • Höchstes Drehmoment am Markt
  • 70.000 U/Min
  • Werkzeugloser Aufsatz- und Bohrerwechsel (klick ‘n cut™)

mögliche Anwendungen:

  • Trepanation und Kraniotomie
  • Materielentfernung an der Wirbelsäule und im Schädelbereich

Sumex Drill für HNO, Wirbelsäule , Neuro

Eigenschaften/Vorteile:

  • schlankes, leichtes Design
  • 75.000 U/Min
  • Werkzeugloser Aufsatz- und Bohrerwechsel (klick ‘n cut™)

mögliche Anwendungen:

  • Mastoidektomie, Stapedektomie
  • ACD, Lenden Laminektomie
  • Trepanation und Kraniotomie
  • Materielentfernung an der Wirbelsäule und im Schädelbereich

Micro Drill (MD) für Unfallchirurgie, Sportmedizin, Orthopädie, Kopf

Eigenschaften/Vorteile:

  • Mikrodrahttreiber möglich
  • 50.000 U/min
  • Industriestandardaufnahme bei Aufsätzen (Schaftdurchmesser 2,35mm)
  • Werkzeugloser Aufsatz- und Bohrerwechsel (klick ‘n cut™)

mögliche Anwendungen:

  • Orthopädie
  • Oral/ Maxillofazial
  • Plastische Chirurgie

Impaction Drill für Mund-, Kiefer-, Gesichtschirurgie

Eigenschaften/Vorteile:

  • 85.000 U/Min.
  • Verbesserte Zuverlässigkeit/ Leistung
  • Gleiche Bohrer wie Command 2 Impaction Drill
  • Werkzeugloser Aufsatz- und Bohrerwechsel (klick ‘n cut™)

mögliche Anwendungen:

  • Oral/ Maxillofazial
  • verkeilte Zähne
  • Weißheitszähne

Sagittalsäge für Kopfbereich, Hand- und Fußchirurgie, Stichsäge für Kopfbereich und Kleinfragmentchirurgie, Oszillierende Säge für Fußchirurgie, Kopfbereich

Eigenschaften/Vorteile:

  • wesentlich leichter und kürzer als Vorgängermodell
  • geringe Hitzeentwicklung
  • gleiche Sägeblätter bei oszillierender und Sagittalsäge

mögliche Anwendungen:

  • Hand- und Fußchirurgie
  • Kopfbereich
  • Kleinfragmentchirurgie

Universal Driver für Trauma und Orthopädie zum Bohren, Sägen, Fräsen, Pin- und K-Draht-Schießen

Eigenschaften/Vorteile:

  • komplett kanüliert 4,0mm
  • oszillierender Modus
  • starkes Drehmoment ( bis zu 8,2 Nm und max. 1500U/min)
  • starke Leistung
  • Werkzeugloser Aufsatz- und Bohrerwechsel (klick ‘n cut™)
  • kabelgebunden, gleiche Ansätze wie CD3

mögliche Anwendungen:

  • Bohren / Fräsen / Sägen
  • Schiessen von K-Drähten/ Pins

RemB für Unfallchirurgie, Sportmedizin, Orthopädie, Kopf

Eigenschaften/Vorteile:

  • neues Universalbohrhandstück als Nachfolger vom Universal Driver
  • neue oszillierende Säge, Stichsäge, Sagittalsäge: leichter und ebenso leistungsstark wie Vorgängermodelle
  • RemB Drahtbohrer NEUENTWICKLUNG: spezieller Drahttreiber mit integrierte Motoreneinheit für Drähte bis 1,6mm mit verbesserte Lenkbarkeit und Kontrolle für .......
  • RemB Mikrobohrer, Weiterentwicklung des MicroDrill: leichter und ebenso leistungsstark wie Vorgängermodelle

mögliche Anwendungen:

  • Orthopädie
  • Plastische Chirurgie
  • Bohren / Fräsen / Sägen
  • Schiessen von K-Drähten/ Pins
  • Hand- und Fußchirurgie
  • Kopfbereich
  • Kleinfragmentchirurgie

pdfde_RemB.pdf3.64 MB